Freiwillige Verhaltensregeln des Deutschen Werberats über die kommerzielle Kommunikation für alkoholhaltige Getränke

Der Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft ZAW e.V. vertritt 43 Verbände und Organisationen aus den Bereichen der werbenden Wirtschaft, des Handels, der Medien, der Werbeagenturen sowie der Werbeberufe und der Marktforschung.

Er repräsentiert die Werbewirtschaft in allen grundsätzlichen Positionen nach außen. Als Dachverband der Branche bildet der ZAW den "runden Tisch" für die Formulierung der gemeinsamen Politik und den Interessenausgleich aller am Werbegeschäft Beteiligten. (www.zaw.de)

Der Deutsche Werberat ist die Selbstkontrollinstanz der Werbebranche. Über den Bereich staatlicher Rechtsetzung hinaus regelt er Konflikte zwischen den werbenden Firmen und Verbrauchern.

Ziel dieser Form der Selbstbeschränkung ist es, verantwortungsbewusste kommerzielle Kommunikation zu fördern sowie Missstände festzustellen und zu beseitigen.

Der Werberat ist eine Institution der 43 vom Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW e.V.) vertretenen Organisationen der werbenden Firmen, Medien, Agenturen, Werbeberufe und Forschung. Er wird von allen relevanten Marktbeteiligten der Werbewirtschaft getragen. (www.werberat.de)